Partnersuche und Dating für Musikerinnen und Musiker

Tricky

TripHop - Webseite - Link hinzufügen - Chartplatz: 220.

Übersicht: Diskographie - kostenlose Mp3s

Tricky, der mit bürgerlichem Namen Adrian Thaws heißt, wurde am 27. Januar 1968 in Bristol/England geboren. Der britische Rapper und Musiker zählt zu den weichtigsten Protagonisten der Trip Hop-Bewegung. Auf den ersten beiden Alben der Band Massive Attack war er als Gastmusiker tätig ohne allerdings jemals offiziell zur Band zu gehören. 1994 startete er seine Solokarriere und veröffentlichte 1995 zusammen mit Martina Topley-Bird das Album "Maxinquaye".

Tricky experimentiert mit den unterschiedlichsten Genre, so dass sich sein Gesamtwerk kaum einem zuordnen lässt. "Maxinquaye" gilt als Meilenstein des Trip Hop, spätere Alben mixen allerdings Rock, Hip Hop, Reggae und andere Genre zu sehr eigenen Kompositionen. Musik, so Trickys Auffassung, sei "Chaos, soll verstören, irritieren". Während bei "Massive Attack oder bei Portishead auch mal der Groove die Oberhand gewinnt, sorgt Tricky gern auch rhythmisch für Verwirrung." (laut.de) An den Erfolg seines Erstlings gelingt es ihm allerdings nicht mehr, anzuknüpfen.

Tricky arbeitete mit den unterschiedlichsten Künstlern zusammen, unter anderem mit Björk, Garbage, PJ Harvey, den Red Hot Chili Peppers, Whale, Alanis Morissette und vielen mehr. Hier kann man Tricky übrigens auf einer musikalischen Landkarte verortet sehen.

Neben seiner musikalischen Karriere spielt Tricky auch in einigen Filmen mit. Während er in den Filmen "Go Now" (Michael Winterbottom, 1996) und "Clean" (Oliver Assayas, 2004) sich selbst verkörperte, war er in dem 1997 erschienenen Film "Das fünfte Element" (Luc Besson) neben dem Bösewicht Jean-Baptiste Emanuel Zorg (Gary Oldman) zu sehen, dessen rechte Hand er spielte. In der amerikansichen Fernsehserie "Girlfriends" spielt er in mehreren Episoden den Leader einer Band.

Disko

Vulnerable

2003

A Ruff Guide

2002

Blowback

2001

Juxtapose

1999

Angels With Dirty Faces

1998

Pre-Millenium Tension

1996

Nearly God

1996

Maxinquaye

1995

top


top


Kommentare

Sei der Erste und verfasse hier einen Kommentar

Dein Name

Deine Email*

Deine Webseite

*) wird nicht veröffentlicht.

mc 2003 - 2008