Partnersuche und Dating für Musikerinnen und Musiker

Pixies

Indie - Webseite - Link hinzufügen - Chartplatz: 84.

Übersicht: Diskographie - News - kostenlose Mp3s

Foto: Raveller [Lizenz]

1985 gründeten Black Francis (Gesang, Gitarre), Joey Santiago (Gitarre), Kim Deal (Bass, Gesang) und David Lovering (Schlagzeug) in Boston die Independent Band Pixies. Black Francis, welcher bürgerlich Charles Michael Kittridge Thompson IV heißt, und Joey Santiago lernten sich an der University of Massachusetts kennen. Per Annonce suchten sie einen Bassisten, welcher sowohl die Hardcorepunker von Hüsker Dü als auch die Folk-Gruppe Peter, Paul and Mary mochte. Auf diese krude Mischung meldete sich Kim Deal und auch Dave Lovering schloss sich dem Trio an.

Die Band tritt im Vorprogramm der Throwing Muses auf. Auf einem Konzert war auch Gary Smith anwesend, dem die Band auffiel und ihr Manager wurde. Gemeinsam produzierte man das Demo-Tape "The Purple Tape", mit einer Auflage von 17 Stück. Dieses Tape geriet in die Finger des Labels 4AD -- Vertrag. So entstand 1987 die EP "Come On Pilgrim", welche aus acht Songs des Demos bestand.

Man gewinnt Steve Albini als Produzenten und so entsteht ein Jahr später das erste Album "Surfer Rosa". Albini hatte sich einen Namen gemacht, in dem er in Fanzine-Artikeln gegen - seiner Meinung nach - verachtenswerte Bands massiv vorging. Neben "Surfer Rosa" produzierte er auch "In Utero" von Nirvana.

Der kommerzielle Durchbruch gelingt mit dem 1989 erschienenen Album "Doolittle", welches die Indies zutiefst erschütterte. Der NME kürte das Album zum zweitbesten überhaupt. "Here Comes Your Man", die erste Singleauskopplung erreichte die Top 10 der UK-Charts. Nach der Veröffentlichung widmeten sich die einzelnen Mitglieder verstärkt Soloprojekten. Black Francis gab Solokonzerte und zusammen mit Tanya Donelly, von den schon erwähnten Throwing Muses, gründete Kim Deal die Band "The Breeders".

Dennoch folgt ein Jahr später, 1990, das nächste Album der Band: "Bossanova". Das Songwriting übernimmt dabei Black Francis, was nicht ohne Spannungen innerhalb der Band ablief. Diese Spannungen führten dazu, dass, nachdem 1991 "Trompe Le Monde" veröffentlicht wurde, die Band eine Pause einlegte und man sich stärker auf die Soloprojekte konzentrierte. 1993 erklärte Francis in einem Interview das Ende der Pixies, was Fans und Bandkollegen gleichermaßen überraschte.

Mit ihrem ungestümen Rock, den brachialen Tempowechseln und den sägenden Gitarrenriffs wurden sie zur Independentband überhaupt. Kurt Cobain hätte ohne ihre Inspiration niemals Songs wie "Smells Like Teen Spirit" schreiben können. Mit "Debaser", "Here Comes Your Man", "Monkey Gone To Heaven" und "Where Is My Mind?" haben sie die Indieklassiker überhaupt geschrieben.

2003 kam es zu einer Reunion und seit 2004 ist die Band wieder gemeinsam auf Tour, vornehmlich in ausverkauften Hallen, nach 12 Jahren ohne Veröffentlichung.

Disko

The Pixies

2002

Pixies at the BBC live

1998

Death to the Pixies

1997

Trompe le Monde

1991

Bosanova

1990

Doolittle

1989

Surfer Rosa

1988

top


News

Black Francis mit Minialbum und Tour | 21.01.2008 | Die Gerüchte kochen rund um die Pixies. Ein neues Album soll kommen. Nicht nur, dass man das will, es soll wohl tatsächlich kommen. Und plötzlich, was macht da Charles Michael Kittridge Thompson IV, a.k.a. Frank Black und seines Zeichens Frontmann der Band? Nennt sich kurzerhand Black Francis, was sich auch leichter merken läßt und auf jede CD passt und bringt - genau - eben diese heraus. "Bluefinger" nennt sich das und das ganze ich auch schon nicht mehr die aktuellste News, denn das Album kam im August letzten Jahres heraus. mehr...

Pixies: Link aktualisiert | 24.02.2006 | Soeben habe ich den Mp3-Link der Pixies wieder aktualisiert. Danke für den Hinweis. mehr...

top


top


Kommentare

Sei der Erste und verfasse hier einen Kommentar

Dein Name

Deine Email*

Deine Webseite

*) wird nicht veröffentlicht.

mc 2003 - 2008