Partnersuche und Dating für Musikerinnen und Musiker

Polarkreis 18

Indie - Webseite - Link hinzufügen - Chartplatz: 6.

Übersicht: Diskographie - kostenlose Mp3s

Polarkreis 18 Frontmann Felix Räuber (2007)

Polarkreis 18 Frontmann Felix Räuber (2007) | Foto: Henryk Schmidt [Lizenz]

Schon seid einiger Zeit macht die Dresdner Popgruppe Polarkreis 18 von sich Reden. Eigentlich gibt es die Band schon seid 1998, damals noch unter dem Namen Jack of All Trades. 2004 beschloss man, sich umzubenennen und heißt seither Polarkreis 18. Die Band besteht aus Felix Räuber (Gesang, Gitarre, Klavier), Philipp Makolies (Gitarre, Klavier), Christian Grochau (Schlagzeug), Uwe Pasora (Bass), silvester Wenzel (Klavier, Elektronik, Backingvocals) und Ludwig Bauer (Klavier, Gitarre, Trompete).

Der Name der Band geht auf eine Expedition zurück, welche der Vater eines Freundes der Band noch zu Zeiten der DDR unternahm. Dieser reiste an den Polarkreis, war technisch allerdings so schlecht ausgerüstet, dass ihm zwei Zehen erfroren. Blieben nur noch Acht Zehen = Polarkreis 18.

2004 veröffentlichte die Band ihr erstes Fünf-Track-Downloadalbum, welches man kostenlos auf der Bandhomepage www.polarkreis18.de herunterladen konnte. 2006 gewann Polarkreis 18 den zweiten Platz beim f6 Music Award und gewann das PlugIn-Festival. Die Folge: Man erhielt einen Plattenvertrag bei Motor Music. Dort erschien am 16. Feburar 2007 das selbstproduzierte Debüt "Polarkreis 18", welches von Jochen Naaf abgemischt wurde, der schon an der deutschen Veröffentlichung von Gorillaz und Coldplay beteiligt gewesen war.

Noch vor der Veröffentlichung stieß die Platte auf gute Kritiken von Spex, Intro und Spiegel Online. Uwe Viehmann von Spex schrieb: "Eher ein frühes Gesamtkunstwerk einer noch erstaunlich jungen, aber sehr talentierten Band. Musik, die jenen quer im Magen liegen wird, die es nicht gewohnt sind, mit Bauch und Herz und Rechenschieber gleichsam zu hören. Ein Album für kompromissbereite Abenteurer mit Hang zur Theatralik schwermütiger Herzscheiße zwischen Wut und Melancholie. Nahezu perfekt in nicht wenigen Momenten des Lebens."

Im Februar 2008 traten Polarkreis 18 dann als Vorband für die Smashin Pumpkins auf. Für den Film Krabat veröffentlichten sie den Titelsong "Allein Allein". Der Songs erreichte Platz eins der deutschen Charts. Am 17. Oktober 2008 erschien dann das zweite Album der Band: "The Colour of Snow". Der Sound war im Gegensatz zum Vorgänger sehr viel orchestraler und pathetischer, was sicherlich auch an Sven Helbig lag, der auch der Arrangeuer von Rammstein ist. Genres, in welche man die Band einsortieren kann sind Pop-Rock, Postrock, Synthiepop und Indietronic.

top


Das schreiben die Anderen


top


kostenlose Mp3s

Kostenlos Look runterladen

Look

top


Kommentare

Sei der Erste und verfasse hier einen Kommentar

Dein Name

Deine Email*

Deine Webseite

*) wird nicht veröffentlicht.

mc 2003 - 2008