Partnersuche und Dating für Musikerinnen und Musiker

Portishead

TripHop - Webseite - Link hinzufügen - Chartplatz: 85.

Übersicht: Diskographie - News - kostenlose Mp3s

Geoff Barrow (Arrangement) kommt aus der englischen Stadt Portishead. In Bristol war er bei der Produktion des ersten "Massive Attack"-Albums "Blue Lines" beteiligt (Tee kochen) und wurde von allen nur "The guy from Portishead" gerufen. 1991 trifft er Beth Gibbons (Gesang). Zusammen mit dem Jazz-Gitarristen Adrian Utley nahm man schließlich im Coach House Studio die erste Session auf: "Sour Times".

Es ist 1993 und "the guy from Portishead" gründet mit Gibbons, Utley und Dave McDonald (Toningenieur) die Band Portishead. Zusammen nehmen sie eine Demo auf. Das Label Go!Beat fackelt nicht lange und so hat die Band noch im gleichen Jahr ihren Vertrag.

Also geht es gleich ins Studio und im Herbst des darauffolgenden Jahres erscheint das erste Album der Band. "Dummy" schafft es auf Platz 2 der UK-Charts und erhielt den Mercury Music Prize als bestes Album des Jahres. Das war dem Rolling Stone nicht genug. Für ihn war das Album nicht nur das beste des Jahres sondern gehörte in die Liste der 500 besten Alben aller Zeiten. Nun gibt es zwar noch keine 500 Jahre Pop, aber "aller Zeiten"! Das erste Album, welches auch in Deutschland Platz 45 und in der Schweiz Platz 26 erreichte, war ein durchschlagender Erfolg. Selbst in den USA wird "Sour Times" rauf und runter gespielt und innerhalb kürzester Zeit zum "alternativen Hitwunder".

Eine Mischung aus Hip Hop und Dub, welche Barrow "Elektronik mit menschlichem Antlizt" nennt. Allgemein wird das ganze dann unter Trip Hop subsumiert. "Fakt ist aber, dass Portishead den absolut schleppendsten und melancholischsten Sound der Bristoler Gang fabrizieren. Beth Gibbons treibt den Trip Hop mit ihrer Stimme auf die Spitze." (laut.de)

Es dauert drei Jahre, bis Portishead wieder von sich hören lassen. Im September 1997 erschien in England "Portishead", das zweite Album der Band. Man hält sich 22 Wochen auf Platz 2 der UK-Charts. Der erste Album hatte sich 71 Wochen gehalten. In Deutschland hielt man sich 18 Wochen auf Platz sieben. Wieder galt das Album als Meilenstein des Trip Hop. Die Band geht auf Tour. Am 24. Juli 1997 spielt man im Roseland Theater in New York. Bei dem Auftritt wird die Band von einem 35-köpfigen Symphonie-Orchester begleitet. Heraus kam im Jahre 1998 die Live-CD (VHS und DVD) "Roseland NYC Live".

Immer wieder gab es mal Gerüchte, es gäbe ein drittes Studioalbum. Unter dem Namen "Pearl" kursierte im Internet ein Album bis sich herausstellte, dass es sich dabei um "Empathy" von Mandalay handelte, ebenfalls eine Bristoler TripHop-Band. Seit 2004 gibt es allerdings Statements einzelner Bandmitglieder, es solle ein neues Album geben. "Key Bored 299 03" ist ein erster musikalischer Hinweis.

Disko

Third

2008

Roseland NYC (live)

1998

Portishead

1997

Dummy

1994

top


News

Portishead-Doku zu "Third" | 22.11.2008 | Auf nicorola habe ich gerade eine kleine Videodokumentation zu Portisheads Album "Third", welches dieses Jahr erschienen ist, gefunden. In dieser siebenminütigen Dokumentation erzählen die Trip Hop Pioniere Geoff Barrow und Adrian Utley über ihre Arbeit an dem Album. mehr...

top


kostenlose Mp3s

Kostenlos key bored 299 03 runterladen

key bored 299 03

top


Kommentare

Sei der Erste und verfasse hier einen Kommentar

Dein Name

Deine Email*

Deine Webseite

*) wird nicht veröffentlicht.

mc 2003 - 2008