Partnersuche und Dating für Musikerinnen und Musiker

Peter Licht

Elektro - Webseite - Link hinzufügen - Chartplatz: 38.

Übersicht: Diskographie - kostenlose Mp3s

Foto: Peter Licht © musicchannel

2000 veröffentlichte der Kölner Elektropop-Musiker - noch unter seinem bürgerlichen Namen Meinrad Jungblut - die EP "Sechs Lieder". Damals war er noch auf dem Sonnendeck - zumindest war er nicht hier. Große Plattenfirmen bieten Deals. Der Musiker legt sich den Künstlernamen Peter Licht zu und veröffentlicht ein Jahr später "14 Lieder" bei BMG, wo er zwei Jahre später auch "Stratosphärenlieder" veröffentlicht. Er meidet die Öffentlichkeit, schickt Freunde zu Fototerminen und gibt kaum Konzerte. Noch heute gibt es kaum Fotots von Peter Licht.

Dafür schrieb er 2003 Bühnenmusik für die Münchner Kammerspiele und sein erstes Theaterstück wurde 2003 ebenfalls in München uraufgeführt: "Karoshi. Tod durch Überarbeitung". 2006 erscheint sein gleichnamiges Buch: "Wir werden Siegen. Vom Ende des Kapitalismus". Tagebuchfetzen, Geschichten, Gedichte, Slogans finden sich dort zusammen. Das gleichnamige Theaterstück wird im gleichen Jahr wieder an den Münchner Kammerspielen uraufgeführt (Regie: Christiane Pohle).

Seinen ersten öffentlichen Liveauftritt fand auf der Leipziger Buchmesse 2006 statt. Im September startete seine erste Live-Tournee zu dem im selben Jahr erschienenen Album "Lieder vom Ende des Kapitalismus". Fotos sind dennoch rar und auch im Fernsehen möchte er sich nicht zeigen. So war bei seinem Gastauftritt am 18. Mai 2006 bei Harald Schmidt auch nur sein Körper und nicht sein Gesicht zu sehen.

Disko

Lieder vom Ende des Kapitalismus

2006

Stratosphärenlieder

2003

14 Lieder

2001

6 Lieder

2000

top


top


Kommentare

Sei der Erste und verfasse hier einen Kommentar

Dein Name

Deine Email*

Deine Webseite

*) wird nicht veröffentlicht.

mc 2003 - 2008