Partnersuche und Dating für Musikerinnen und Musiker

Kaada

Elektro - Webseite - 1 Surftipps zu Kaada - Chartplatz: 132.

Übersicht: Diskographie - News - kostenlose Mp3s

Foto: Daniel Voldheim © musicchannel

John Eric Kaada wurde am 28. Juli 1975 geboren. Er ist ein norwegischer Songwriter und lebt in Stavanger. Seine Alben zeugen von einer großen Vielseitigkeit des Künstlers. Mit "Thank You For Giving Me Your Valuable Time" präsentierte er sich als der "DJ Shadow" Mike Pattons. Spastisch, unberechenbar, tanzbar. Und von einem Turntable war man sowas auch noch nicht gewohnt. Ganz anders dagegen "Music For Moviebikers". Man hat das Gefühl, einem anderen Musiker zuzuhören, aber weit gefehlt. Kaada schrieb mit diesem Album Soundtrackmusik für Filme, die es noch gar nicht gibt. Er bastelte an Instrumenten, entwickelte sogar welche, lud sich 22 Gastmusiker ein. heraus kam ein wunderbares Album, nur so ganz anders, als der Vorgänger. Und über die noch älteren Platten brauchen wir gar nicht reden.

Wie schon erwähnt arbeitete er auch mit Mike Patton (Mr. Bungle, Peeping Tom) zusammen. Er ist auch bei Ipecac Recordings unter Vertrag. Das Label gründete Patton 1999 zusammen mit Greg Werckmann.

Neben seinem Soloprojekt spielt Kaada auch bei der Band Cloroform. Auch wenn sein letztes Album ein Soundtrack ohne Film sein mag, die norwegische Filmindustrie liebt Kaada und nutzt einige Songs von ihm. So bekam er 2002 das "Golden Clapboard", ein Award, welcher auf dem Norwegian International Film Festival verliehen wird. Kaada ist der jüngste Preisträger, dem diese Ehre bisher zuteil wurde.

Disko

Music For Moviebikers

2006

MECD

2004

Romances (With Mike Patton)

2004

Thank You For Giving Me Your Valuable Time

2001

top


News

Kaada bringt neue Platte raus | 07.09.2007 | John Erik Kaada bringt zusammen mit seiner Band Cloroform ein neues Album heraus. Am 10. September 2007 soll "Clean" erscheinen. Ein einzigartig brutales Album, wie es in der Ankündigung heißt. Zwei Sekunden lange Schlagzeug-Explosionen, abgespacte Keyboards die absolut inhuman klingen. Eine Mischung zwischen Deathmetal und Jazz. Das Motto: "Run stop signs at 100 mph and explode into one and other!" mehr...

top


top


Kommentare

Sei der Erste und verfasse hier einen Kommentar

Dein Name

Deine Email*

Deine Webseite

*) wird nicht veröffentlicht.

mc 2003 - 2008