Partnersuche und Dating für Musikerinnen und Musiker

Blumfeld

Indie - Webseite - Link hinzufügen - Chartplatz: 285.

Übersicht: Diskographie - kostenlose Mp3s

Blumfeld gingen 1990 aus den Bands Arm, Laut und Der schwarze Kanal hervor. Neben Kolossale Jugend, Tocotronic und Die Sterne zählt die Band zu den wichtigsten Vertretern der Hamburger Schule und als eine der einflussreichsten Indie-Bands Deutschlands.

Die Band besteht aus Jochen Distelmeyer (Gesang und Gitarre), Andre Rattay (Schlagzeug und Vibraphon), Lars Precht (Bass, seit 2005 Mitglied) und Vredeber Albrecht, welcher seit 2003 hinter dem Keyboard sitzt.

Anfangs war der Sound stark vom Gitarrenfeedback geprägt, doch Mitte der 90er Jahre, nach einer Umbesetzung in der Band, orientierte sich der Sound stärker an Popmelodien. Eike Bohlken, ehemaliges Mitglied von Der Schwarze Kanal, welcher von 1990 bis 1996 die Bassgitarre spielte wurde durch Peter Thiessen ersetzt. 2002 stieg Thiessen aus und ist nun nur noch bei der Band Kante für Gesang, Gitarre und Text zuständig.

Doch zunächst gab man im Herbst 1991 die Debut-Single "Ghettowelt" bei Alfred Hilsbergs New Wave-Label "ZickZack" heraus. Von der Spex-Redaktion wurde diese zur Single des Jahres gewählt. Bei "What's so funny about" bringt die Band im folgenden Jahr ihren ersten Longplayer "Ich-Maschine" heraus. Die Platte wird in der Indie-Szene gefeiert.

Nach einer gemeinsamen Tour mit Pavement durch die USA und UK veröffentlichten Blumfeld ihr zweites Album "L'etat et moi" (beim Big-Cat-Label). Obwohl dieses Album nicht ihr erfolreichstes wird und in den Charts "nur" Platz 98 erreicht, wählen die Spex-Leser die Platte 1994 zur wichtigsten des Jahres. Auch in UK wird die Platte mit großem Erfolg veröffentlicht.

Es dauert bis 1999 bis die nächste Platte erscheint. In der Zwischenzeit tourt die Band, sammelt Ideen und strukturiert sich um. So steigt, wie schon erwähnt, Eike Bohlken aus um sich seinem Philosophiestudium zu widmen. Heute ist er Doktor der Philosophie an der Uni Hamburg.

1999 erscheint dann endlich "Old Nobody". Ein neuer, weicherer Sound und weniger verschachtelte Texte überraschen Fans und Kritiker. Das Feuilleton und alle Zeitungen stürzen sich auf Blumfeld: Es fallen Begriffe wie Münchner Freiheit, George Michael, Pet Shop Boys, Prefab Sprout, aber auch Schlager, Ausverkauf und schliesslich: Spex-Leser und -Redaktion wählen die Platte erneut zur Platte des Jahres. Sie erreicht Platz 17 in den Mediacontrol-Charts. Auf dieser Platte finden sich Liebeslieder wie "Tausend Tränen Tief", aber auch härtere Songs wie "Status Quo Vadis". In einem Interview mit Linus Volksmann antwortete Diestelmeyer auf die Frage, ob die Platte nicht schon zwei Jahre früher hätte erscheinen können:

"Sehr richtig. Ich hatte eine zeitlang gedacht, die Platte müßte jetzt schon rauskommen. Als ich diverse Filme gesehen habe oder andere neue Platten gehört hatte. Zum Beispiel "Lost Highway" von David Lynch oder die Dylan-Platte oder auch schon bei Pet Shop Boys "Bilingual" dachte ich, das ist, wie die neue Blumfeld-Platte ist. Sie hätte also auch früher rauskommen können. Jetzt steht sie eher in einem Freiraum, will sich aber beziehen auf zum Beispiel die brilliante Ostzonensuppenwürfelmachenkrebs oder davor die Brüllen. Vielleicht auch auf die "Brighten the corners" von Pavement. Und da ist es gut, daß die Blumfeld danach erscheint und auch noch mal erinnert." (Jochen Distelmeyer, Interview im "Komm Küssen"-Fanzine Nr. 6)

Neben den Pet Shop Boys nennt Diestelmeyer als Einflüsse auf die Platte noch New Order und Robert Palmer, aber auch Dexys, ABC, Scritti, Prefab Sprout und The Smiths.

Nach der Tournee beginnen die Vorbereitungen zur nächsten Platte "Testament der Angst", welche 2001 herausgebracht wird und Platz 6 der Mediacontrol-Charts erreicht. Die Platte "Jenseits von Jedem" erreichte Platz sieben und "Verbotene Früchte" aus dem Jahre 2006 Platz 21. Die Platte sei, so laut.de, ein "buntes Naturereignis mit viel Boogie Woogie-Klängen", welches quer durch die Pop-Botanik führe.

Unter anderem Pavement, aber auch die Walkabouts und Philisttines Jr. covern mittlerweile Blumfeld-Lieder. Am 22. Januar 2007 gab Diestelmeyer über die offizielle Bandwebseite bekannt, dass die Band sich einvernehmlich aufgelöst hätte. Es folgte eine Abschiedsfournee, welche im Mai abgeschlossen wurde.

Disko

Verbotene Früchte

2006

Jenseits von Jedem

2003

Testament der Angst

2001

Old Nobody

1999

Ich-Maschine

1992

top


kostenlose Mp3s

Kostenlos Eintragung Ins Nichts runterladen

Eintragung Ins Nichts

top


Kommentare

Sei der Erste und verfasse hier einen Kommentar

Dein Name

Deine Email*

Deine Webseite

*) wird nicht veröffentlicht.

mc 2003 - 2008