Partnersuche und Dating für Musikerinnen und Musiker

Danger Mouse

HipHop - Webseite - 1 Surftipps zu Danger Mouse - Chartplatz: 74.

Übersicht: Diskographie - News - kostenlose Mp3s

DJ Danger Mouse, der mit bürgerlichem Namen Brian Burton heißt wurde um 1978 in White Plains, New York geboren.

Als Schöpfer des ersten Bastard-Pop-Album wurde er bekannt. Bastard-Pop (oder auch Mash-up) ist ein in den 90ern entstandenes Remixphänomen, bei dem eine Musikcollage aus Stücken von zwei oder mehr Interpreten zusammengemischt wird. Das Album von Danger Mouse mit dem Namen "Grey Album" mischte beispielsweise das "White Album" der Beatles mit dem "Black Album" von Jay Z. Ein Beispiel für ein deutschsprachiges Bootleg ist ein Stück von Bumtschak in dem Blumfelds 1000 Tränen tief mit Music von Madonna gemixt wird.

Obwohl Danger Mouse das Album nicht offiziell veröffentlicht hatte erhielt es große Aufmerksamkeit, da es im Internet verbreitet wurde und als CD-R kursierte. Da die EMI die Rechte an dem Beatle-Album hielt kam es zu Abmahnungen und daraufhin am 24. Februar 2004 zu einer Protestaktion im Internet, an der über 170 Websites teilnahmen. An jenem Grey Tuesday wurde das Album mehr als eine Millionen Mal von diesen Websites heruntergeladen.

Mit dem Rapper Jemini hatte Danger Mouse bereits 2003 ein Album mit dem Titel Ghetto Pop Life veröffentlicht. Als Produzent wirkte er an dem Gorillaz-Album "Demon Days" mit, welches 2005 erschien. Ein halbes Jahr später erschien in Kooperation mit MF Doom das Album The Mouse & The Mask.

Breiteren Hörerschichten ist Danger Mouse zusammen mit Cee-Lo Green als Gnarls Barkley bekannt, welche am 19. Mai 2006 das Album St. Elsewhere herausbrachten. Als erster Song überhaupt erreichte der Song "Crazy" nur durch Downloads die Spitze der UK-Charts.

Danger Mouse benannte sich nach der gleichnamigen britischen Zeichentrickserie, welche von 1981 bis 1992 lief. Darin hat Danger Mouse als britischer Geheimagent zusammen mit seinem Partner stets die Welt zu retten, welche immer wieder aufs neue vom gefährlichen Baron Ekel von Etzmolch bedroht wird.

Disko

St. Elsewhere

2006

The Mouse And The Mask

2005

The Grey Album

2004

Rhode Island

2000

The Chilling Effect

1999

top


News

Gnarls Barkley verschenken »The Odd Couple« | 19.04.2008 | Ein bißchen frickeln muss man schon beim neusten Promotiongag von Gnarls Barkley um schließlich einen Einblick in das neuste Album des Duos zu bekommen. Nachdem die Songs "Run" und "Who´s gonna save my soul" zuvor schon über dunkle Kanäle das Licht der Welt erblickten beschlossen Danger Mouse und Cee-Lo Green das komplette Album zu veröffentlichen. mehr...

top


top


Kommentare

Sei der Erste und verfasse hier einen Kommentar

Dein Name

Deine Email*

Deine Webseite

*) wird nicht veröffentlicht.

mc 2003 - 2008