Partnersuche und Dating für Musikerinnen und Musiker

Sixfinger

Metal - Webseite - Link hinzufügen - Chartplatz: 159.

Übersicht: Diskographie - kostenlose Mp3s

Im Jahre 2001 trug es sich zu, dass die beiden Gitarristen Christoph "Smi" Fuchs und Marco Klampfl beschlossen, eine Band zu gründen. So begaben sich die beiden Saiteninstrumentalisten auf die Suche nach musikalischen Mitstreitern, einem Proberaum und allem, was man sonst noch so braucht, um die vielen Ideen in energievolle Songs zu verwandeln.

Nachdem das Kind auf den Namen "Sixfinger" getauft wurde, wagen die mittlerweile fünf Musiker im Sommer 2003 die ersten musikalischen Gehversuche und nehmen in im Proberaum ihr Erstlingswerk "Fragments" in Eigenregie auf. Die Resonanz der Fans ist hervorragend!

Nach den ersten erfolgreichen Konzerten begibt sich die Band 2004 das erste Mal ins Studio, um eine weitere CD aufzunehmen. Mittlerweile hat die Band schon zwei Wechsel im Line-Up hinter sich, doch als wäre das nicht genug, trennen sich Sixfinger während der Aufnahmen von ihrem Sänger. Was auf den ersten Blick wie ein mögliches Ende der Band aussieht, entpuppt sich letztendlich als ein steiniger, aber dennoch richtiger Weg: Nach nur wenigen Wochen ist die Suche nach einem neuen Frontmann abgeschlossen und die Aufnahmen der 2004er EP "Resurrection" können fortgesetzt werden. Der Aufwand lohnt sich, denn die neue Scheibe rockt noch mehr als ihr Vorgänger.

2005 gewinnen Sixfinger den Nachwuchswettbewerb "Toys2Masters" und kommen auch bei "Emergenza", einem der größten Nachwuchswettbewerbe der Welt unter die 17 Preisträgerbands.

Sixfinger sind Sebastian Rami (Gesang), Marco Klampfl (Gitarre), Michael Koll (Schlagzeug), Christoph "Smi" Fuchs (Gitarre), Stephan "Fu" Klampfl (Bass)

Fans beschreiben die Songs von Sixfinger als eine Klangmischung irgendwo zwischen Alternative Metal und Metalcore, zwischen emotionalen, eingängigen Melodien und harten, treibenden Riffs, manchmal thrashig, manchmal progressiv. Neben der harten Gangart bewegte sich die Band auch schon auf sanfteren Ebenen und zeigte bei diversen Unplugged-Konzerten eine abwechslungsreiche Live-Performance.
(Quelle: www.sixfinger.de)

Disko

Resurrection

2004

Fragments

2003

top


top


Kommentare

Sei der Erste und verfasse hier einen Kommentar

Dein Name

Deine Email*

Deine Webseite

*) wird nicht veröffentlicht.

mc 2003 - 2008