Partnersuche und Dating für Musikerinnen und Musiker

Elliott Smith

Indie - Webseite - Link hinzufügen - Chartplatz: 169.

Übersicht: Diskographie - kostenlose Mp3s

Elliott Smith wurde am 6. August 1969 unter dem bürgerlichen Namen Steven Paul Smith in Nebraska geboren. Der US-ameriaknische Songwirter und Musiker verbrachte seine Kindheit in Dallas (Texas) bevor er zu seinem Vater nach Portlan (ORegon) zog, um dort die Highschool zu besuchen. Er studierte Philosophie und Politik.

1994 erschien sein erstes Soloalbum Roman Candle. Zuvor hatte er in der Band Heatmiser mitgespielt. Seine Soloambitionen führten allerdings zu Spannungen und so entstand 1995 die Band Elliott Smith und 1996 die Trennung von den Heatmiser. Bis dahin hatte sich Smith schon einen Namen gemacht und wurde unter anderem mit Nick Drake verglichen.

1997 zieht Smith nach New York um und bringt sein insgesamt drittes Album heraus "Either/Or". Einige Songs der Platte sind auch auf dem Soundtrack von Gus Van Sants "Good Will Hunting" enthalten. Der Song "Miss Misery" wird für den Oscar nominiert. Leider war die Titanic im selben Jahr mit Céline Dion untergegangen. Dennoch kann das Jahr als das erfolgreichste in Smiths Karriere gelten.

Die nächsten zwei Alben "XO" und "Figure 8" entstanden daraufhin beim Label DreamWorks. Smith hatte mit einer Alkoholsucht, Depressionen und Drogenproblemen zu kämpfen. Am 21. Oktober 2003 starb Smith an Stichverletzungen in der Brust, welche mangels Beweise auf einen Suizid hindeutete.

Das Album "From A Basement On The Hill", an welchem der Künstler 2003 arbeitete, wurde posthum veröffentlicht.

Disko

From A Basement On The Hill

2004

Figure 8

2002

XO

1998

Either/Or

1997

Elliott Smith

1995

Roman Candle

1994

top


top


Kommentare

Sei der Erste und verfasse hier einen Kommentar

Dein Name

Deine Email*

Deine Webseite

*) wird nicht veröffentlicht.

mc 2003 - 2008