Partnersuche und Dating für Musikerinnen und Musiker

Green Day im Studio / Gibson-Gitarre wird nach Armstrong benannt

Green Day im Studio / Gibson-Gitarre wird nach Armstrong benannt

Seit September dieses Jahres sind Green Day wieder im Studio um das Nachfolgealbum zu "American Idiot", eines der erfolgreichsten Rockalben aller Zeiten, aufzunehmen. Die letzte Platte hatte vier Jahre gebraucht, bis sie fertig wurde. Anscheinend wollen Green Day mit dem nächsten Album nicht so lange auf sich warten lassen.

Schon im Juni hatten Frontmann Billie Joe Armstrong, Bassist Mike Dirnt und Schlagzeuger Tre Cool einige Demos aufgenommen, welche nun als Rohmaterial für das nächste Album dienen.

American Idiot hat für die nächsten Green Day-Alben den Standart gesetzt. Green Day gehen allerdings davon aus, diesen halten zu können. Einzelne Ideen, welche gerade zusammengetragen werden, seien schon als solche Ereignisse, so die Band. Gegenüber MTV machte Billie Joe Armstrong klar, dass sich Green Day mit "American Idiot" weiterentwickelt haben:

"Mittlerweile ist es für uns etwas langweilig geworden, lediglich eine Platte mit zwölf neuen Songs rauszuhauen. Deswegen wollen wir etwas schaffen, das wirklich gut durchdacht ist und in das wir all unser Herzblut stecken können."

Doch auch mit U2 wollen Green Day demnächst ins Studio. Gemeinsam wollen die Bands den 70er-Jahre-Punk-Hit "The Saints Are Coming" von den Skids aufnehmen. Die Erlöse sollen an das von U2-Gitarristen The Edge unterstützten Projekt "Music Rising" gehen. Die Musiker wollen damit ihre vom Hurrikan "Kathrina" geschädigten Kollegen an der amerikansichen Golfküste helfen und mit Instrumenten versorgen.

Und wo wir gerade bei Instrumenten sind, Frontmann Armstrong kamen die Tage wirklich große Ehren zu. Der renommierte Gitarrenhersteller "Gibson" will den Rockstar mit einer eigenen Gitarre ehren, der "Billie joe Armstrong Les Paul Junior". Das Instrument wurde von "Gibson" zusammen mit Armstrong entwickelt und ist an die 1956er "Les Paul Junior"-Gitarre angelehnt, welche der Sänger benutzt. Das gute Stück soll 1.700 Euro kosten.


Weitere Artikel über Green Day

Green Day machen auf Darfur aufmerksam | 12.04.2007 | Am 12. Juni wird "Instant Karma" erscheinen, ein Album zugunsten der Amnesty International Kampagne gegen den Völkermord in Darfur. Reichlich geschmacklos meinte Jeff Ayeroff, welcher für die CD zuständig ist "Buy a record, save a life". Weiter meinte er, die Idee sei, Darfur wieder ins Bewußtsein der Leute zu holen und Geld zu sammeln. Auf der CD werden, in der Basisversion, 20 John Lennon Covers enthalten sein, berichtete USA Today am elften März. Green Day werden den Song "Working Class Hero" beitragen, Christina Aguiloera "Mother", die Black Eyed Peas "Power to the People", The Cure "Love", Willie Nelson "Imagine". "Real Love" wird von Regina Spektor und "JealousGuy" von Yousou N'Dour kommen. mehr...

Green Day im Simpsons Trailer | 07.03.2007 | Bands und Gastauftritte bei den Simpsons, das ist ja so eine Sache, die kommt einer Adelung durch die Queen gleich (müsste man mal Paul McCartney fragen). Ein Ereignis, dem viele Bands entgegen fiebern, wie Meg White (White Stripes) mit Ihrem Ausspruch: "Ein Gast-Auftritt wäre wunderbar". Am 27. Juli wird weltweit "The Simpsons Movie" herauskommen. Der Trailer kann jetzt schon gesehen werden. Ein Gastauftritt hier wäre nicht nur eine Adelung; Hier wird der Kaiser ausgerufen. mehr...

Kommentare

Sei der Erste und verfasse hier einen Kommentar

Dein Name

Deine Email*

Deine Webseite

*) wird nicht veröffentlicht.

mc 2003 - 2008