Partnersuche und Dating für Musikerinnen und Musiker

Neues aus der Audioslave Nation

Neues aus der Audioslave Nation

Seit etwa einer Woche kocht die Gerüchteküche um Audioslave. Die Tour wurde abgesagt und es wird spekuliert ob Chris Cornell (Gesang) demnächst auf Solopfaden wandelt. Schließlich hat er den Titelsong "You Know My Name" für den neuen James Bond-Film "Casino Royal" schon ohne seine Band geschrieben (dafür aber zusammen mit David Arnold). Cornell dementierte allerdings umgehend die Gerüchte in einem Radiointerview. Dennoch wollen die Gerüchte nicht verstummen, das am 1. September erscheinende Album "Revalations" könnte das letzte Audioslave-Album sein.

Doch was wird aus den anderen Bandmitgliedern? Schon munkelt man es könne eine Reunion von Rage Against The Machine geben. Auf dem Forum von Zack de la Rochas Internetseite wurde ein Photo gezeigt, welches Tom Morello (Audioslave, Ex-Rage Against The Machine) und Zack de la Rocha (Ex-Rage Against The Machine) fröhlich zusammen zeigt.

Doch was nutzt das ganze Rätsel-Raten, man wird es ja sehen. Freud und Leid liegt in diesem Fall eng beeinander. Zunächst einmal steht die nächste Platte vor der Tür. Wer übrigens etwas mehr über die Platte erfahren will, der sollte mal mit Google Earth nach der Audioslave Nation suchen, bzw. auf der Audioslave-Seite, denn in Zusammenarbeit mit Google haben Audioslave im Indischen Ozean zwischen Südamerika und Neuseeland eine eigene Insel gebastelt. Zwischen dem 42° Längen- und dem -137° Breitengrad sollte man fündig werden. Aber eigentlich gibt's da auch nix, ausser eine Insel in Form des Audioslave-Logos.

Interessanter ist da schon, was Tom Morello gegenüber mtv.com über die Platte verriet: "Das neue Album klingt wie eine Mischung aus Led Zeppelin und Earth, Wind & Fire". Einen ersten Eindruck der Platte soll man sich am 28. August machen können, denn dann soll die erste Single ausgekoppelt werden: "Original Fire"


Weitere Artikel über Audioslave

Chris Cornell: Soloalbum und Europatour | 09.01.2009 | Ex-Audioslave-Sänger Chris Cornell ist wieder auf Solopfaden unterwegs. Der US-amerikanischer Sänger, der mit der Band Soundgarden schon in den frühen Neunzigern große Erfolge feierte, wird nach seinem zweiten Soloalbum "Carry On" nun im März seine dritte Platte vorstellen: "Scream" mehr...

Kommentare

Sei der Erste und verfasse hier einen Kommentar

Dein Name

Deine Email*

Deine Webseite

*) wird nicht veröffentlicht.

mc 2003 - 2008